News

Neun Gemeinden präsentierten am 11. Mai ihren Vorschlag zur Oberstufen-Schullandschaft im Aaretal/Kirchspiel. Auf Ebene ZurzibietRegio existiert das Projekt «Zukunft Oberstufenschulen». Eine Bez in Kleindöttingen ist dort nur eine von vielen Varianten.

ZURZIBIET (tf) - Der entscheidende Impuls ging vom Gemeindeseminar zum Thema Bildung aus, das am 4. September 2014 durch ZurzibietRegio organisiert worden war. Nur drei Monate später beschloss die Abgeordnetenversammlung von ZurzibietRegio die Einsetzung einer Arbeitsgruppe. Vertreten sein sollten die Trägerschaften aller Oberstufenschulen mit je zwei Personen. Im Sinne eines Vorprojekts sollte die Arbeitsgruppe bis Ende 2015 unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben das Ziel, die Organisation, den Zeitplan und die Finanzierung eines Projekts «Zukunft Oberstufenschulen Zurzibiet» definieren. Ausserdem sollte die Arbeitsgruppe die für ein solches Projekt erforderlichen Grundlagen schaffen und mögliche Projektfragen formulieren.
   Die elfköpfige Arbeitsgruppe unter Vorsitz des ehemaligen Lengnauer Gemeinderats Stefan Müller nahm im Mai 2015 ihre Arbeit auf. Begleitet wurde das Vorprojekt durch das Luzerner Planungsbüro «Rat und Text». Nach vier Sitzungen und einem knappen halben Jahr Arbeit wurde der Schlussbericht verabschiedet und ZurzibietRegio zugestellt. Damit verbunden ein Projektmandat, auf dessen Basis das eigentliche Projekt gestartet werden könnte.

weitere Nachrichten aus dem Zurzibiet

Als dem Aargau ein Licht aufging

Zum 100-Jahr-Jubiläum der AEW Energie AG ist ein Buch erschienen, welches einen spannenden Einblick in die bewegte Geschichte ermöglicht.

Gott wird ständig weniger christlich

Am dreitägigen Symposium der Wisliker Schule für Bibliodrama und Seelsorge hielt der hochkarätige Theologe und Journalist Johannes Rösler das Einstiegsreferat zum Thema "Christ in der Gegenwart".

Veranstaltungen

Telefonbuch

Wer / was 
Wo 

Wetter im Zurzibiet

Das Zurzibiet in Presse und Medien
Die Botschaft: News aus dem Zurzibiet
Konzept: Samex GmbH/ Design und Programmierung: Megura AG Werbeagentur